Sommerzeit

Am 25.10.2009 wurde ja mal wieder die Zeit von der "Sommerzeit" auf

die Winterzeit umgestellt. Was der Schwachsinn eigentlich soll, die Uhrzeit imEnde März eines jeden Jahres

auf die sogenannte "Sommerzeit" umzustellen, wissen allein unsere Politiker.

Das fanden sie wohl Damals ganz toll, modern, mit der Zeit gehen!!!

Jedoch stellte sich damals schon 3 Jahre später raus, daß mit so einer Aktion eigentlich gar nichts bewirkt, oder wie

unsere Politiker meinten, eingespart wird. Auch wenn es dann im Sommer Abends länger hell ist und man kein Licht

einschalten braucht, ändert sich nichts daran, daß der arbeitende Bürger trotzdem rechtzeitig in's Bett muß, damit er am

nächsten Morgen wieder fit zur Arbeit stiefeln kann. Dafür muß er dann morgens, wenn er aufsteht ( weil er zur Arbeit

muß ), das Licht anmachen. Somit nutzt diesen Leuten die Sommerzeit eigentlich nichts!!!

Fazit: Die Sommerzeit ist "Kalter Kaffee" - eingespart wird eigentlich nichts - aber viel Geld ausgegeben, um zweimal im

Jahr die Uhren in und an öffentlichen Gebäuden, Kirchen und Bahnhöfen umzustellen.