Sparpaket 2010

So, Deutschland pleite, und unsere Politiker haben ein Sparpaket beschlossen! Und wen trifft es mal wieder? Natürlich die Geringverdiener! Und dann kommt unsere Kanzler-Schlampe daher und verlangt von der Bevölkerung Verständnis dafür!

Das ist doch der glatte Hohn! Und nach solchen Sprüchen wird dann darüber verhandelt, wie man Opel unter die Arme greifen kann. Ich denke, es muß gespart werden?! Wie lange will sich die Bevölkerung eigentlich noch von den Politikern verarschen lassen?

Vor allen Dingen zeigt sich mit dem Sparpaket auch wieder die Kinderfeindlichkeit unserer Politiker. Da soll auch wieder gespart werden, sowie in anderen sozialen Bereichen. Immer nach dem Motto: Es leben die Reichen! Die Kleinen sind doch die Blöden, die können wir bis auf's Letzte ausbeuten!

Bei den großen Reichen und den Großkonzern traut man sich nicht, da mal zuzuschlagen. Die sagen dann nämlich, daß sie, wenn sie mehr zahlen sollen, in's Ausland abhauen. Also beläßt man es da bei den "Niedrigabgaben"!

Aber der Kleine Mann, der sich nicht wehren kann, da kann man ja "plündern"!

Durch diese Gangart unserer Regierung wird es sicherlich noch mehr Leute geben, die keinen Bock mehr auf Arbeit haben. Warum auch?! Man arbeitet doch nur noch, damit es dem Ausland und den Anderen, die zum schmarotzen nach Deutschland kommen, gut geht. Der "kleine Mann", der sich sein Leben lang abpuckelt, kann sich ja fast nichts mehr leisten. Und dann wundern sich die Politiker, daß es mit der Wirtschaft immer weiter bergab geht. Es wird nicht mehr lange dauern, bis zur nächsten Wetwirtschaftskrise, wenn überall alles zusammenbricht. Dann wird es eine neue Währung geben und wir fangen alle wieder bei Null an!

Leute - wacht mal schnell auf, und laßt Euch nicht alles von den Politikern gefallen!!! Schließlich arbeiten wir doch, damit "wir" ( der kleine arbeitende Mann ) uns mal was leisten können und als Rentner nicht mit leeren Taschen dastehen!!!

Weg mit den Großkotzen von Politikern, die sich selbst nur ihre Taschen bis zum Abwinken füllen und denen das Wohl der arbeitenden Bevölkerung am Arsch vorbeigeht!!!

 

Auch in Hamburg werden die Bevölkerung und die Behördenbediensteten von unserem Senat, und vor allen Dingen von unserem Freund des anderen Ufers Ole von Beust verarscht. Vor einigen Monaten sagte er noch zu, daß bei den Behördenbediensteten der Rotstift nicht angesetzt wird, da man ja nicht wie bisher ständig auf deren Kosten sparen kann. - Und was ist jetzt? Natürlich wird wieder zu deren Lasten gespart! Man geht dabei, auf Umwegen die Löhne und Gehälter zu kürzen! Mal sehen, ob die Gewerkschaften wie versprochen dagegen angehen.

Man kann Ole von Beust jetzt als Lügenbaron abstempeln. Dann noch dazu seine blöden Sprüche: Hamburg hat bisher über seine Verhältnisse gelebt! Aber bestimmt keiner der Arbeitnehmer! Wovon denn auch! Unsere hamburger Politiker und unser Bürgermeister haben unsere Steuergelder doch mit vollen Händen ausgegeben. Da wäre zum Beispiel die Elbphilharmonie, die bald eine halbe Milliarde verschlingen wird, ein vielfaches von dem kosten wird, wie vorher veranschlagt wurde. Hier sollte man mal die Planer zur Rechenschaft ziehen, die sich da völlig verkalkuliert haben - wahrscheinlich aus dem Grund, das sie das Projekt sonst nicht durchgekriegt hätten!

Hätte man den Bau der Elbphilharmonie nicht gestartet, würde Hamburg auch nicht so viel Schulden haben und man brauchte das jetzt beschlossene Sparpaket gar nicht. Dann hätte man nämlich das Geld, um Hamburgs Straßen nach dem etwas härteren Winter zu sanieren - die Leute brauchten sich dann ihre Autos nicht kaputtfahren.

Früher, in den 50gern und 60gern waren die Straßen nach den Wintern nicht so kaputt wie heute. Damals hat man wohl noch vernünftiges haltbares Material im Straßenbau verwendet. Heutzutage scheint man nur noch minderwertiges Material zu hohen Preisen zu verbauen. Ansonsten kann es gar nicht angehen, daß die Straßen so oft und nach so kurzen Zeiten schon wieder kaputt sind, genau wie unsere Autobahnen. Es wurden mal Autobahnen gebaut, die jahrzehnte hielten und nicht alle 3 - 5 Jahre vollständig erneuert werden müssen!