Meine Katzen

Ich bin ein Katzenliebhaber Es waren schon einige, die ich hatte, jedoch sind mir leider schon welche gestorben. Eine ist wohl Draußen vergiftet worden, und zwei waren schwer krank geworden.

Da ich beruflich viel zu tun habe und auch ab und zu mal auf Dienstreise bin, habe ich nicht genügend Zeit, um mich richtig um die Tiere zu kümmern. Darum habe ich jetzt keine mehr.

Die Katze auf dem Bild links gehört aber nicht mir! Das ist nur ein Gagfoto.

Ich habe so einige Bilder von den Katzen, die ich Euch zeigen will.
Mit der Zeit werde ich auch noch einiges Wissenswertes über Katzen dazu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sich eine, oder auch zwei Katzen anschaffen will, sollte wissen, daß man Katzen nicht so richtig erziehen kann. Meistens erziehen die Katzen ihre Besitzer. Also nicht mit einem Hund verwechseln, das funktioniert nicht. Katzen haben ihren eigenen Kopf, und den setzen sie dann auch meistens durch. Trotzdem sind es liebe und dankbare Tiere, wenn man sie ganz lieb behandelt. Und damit sie sich auch wohl fühlen, sollte man mindestens einen Kratzbaum aufstellen, und auch regelmäßig das Katzenklo sauber machen. Dabei ist zu bedenken, daß Katzen auch nicht jedes Katzenstreu mögen. Da muß man dann mal ausprobieren, welche Sorte sie am liebsten mögen.

Genauso ist es mit dem Futter. Da sind Katzen ganz schön wählerisch. Sie mögen auch nicht ständig das gleiche Futter fressen; da sollte man ein paar Sorten zur Auswahl haben. Wir essen ja auch nicht jeden Tag das gleiche. Auch sollte man Katzen nicht mit Trockenfutter füttern, auch wenn es einfacher ist. Das wird einem jeder Tierarzt sagen. Vor allen Dingen nicht die Kater mit Trockenfutter füttern. Dadurch kann sich nämlich Harngries bilden und die Harnwege verstopfen. Dann gehen die Katzen jämmerlich ein. Das sollte man ihnen nicht antun. Auch wenn auf den Packungen steht, daß das Füttern mit der Sorte den Katzen nichts ausmacht, ist das nicht richtig. Das wird von der Futtermittelherstellungsindustrie behauptet, damit sie das Futter gut verkaufen können. Man sollte den Katzen daher nur Naßfutter geben. Das ist viel gesünder für die Tiere.

Wer damit nicht umgehen kann, sich ein bißchen mehr Arbeit zu machen, sollte sich keine Katzen anschaffen!